Feuerwehr Bitburg

14.01.2017 - Küchenbrand in Bitburg: Feuerwehr verhindert weiteres Ausbreiten der Flammen

(Bitburg) In einem Wohnhaus in Bitburg ist am Samstagmittag kurz nach 13 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache eine Küche in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte noch rechtzeitig ein Übergreifen der Flammen auf das Hausdach verhindern.

Die Wehrkräfte aus Bitburg-Stadtmitte, Mötsch und Masholder rückten umgehend mit rund 54 Mann aus, um den Brand zu löschen. „Die Flammen drohten bei unserer Ankunft an der Einsatzstelle auf das Dach überzugreifen“, so Wehrleiter Manfred Burbach. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle und konnten somit Schlimmeres verhindern.

Zwei Bewohner wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die Brandursache und die Schadenshöhe waren am Samstagnachmittag noch unklar. Im Einsatz waren ferner das DRK Bitburg mit zwei Fahrzeugen, ein Notarzt und die Polizei Bitburg.

Quelle: www.volksfreund.de