Feuerwehr Bitburg

09.03.2017 - Haus in Bitburg nach Feuer unbewohnbar

(Bitburg) In Bitburg ist am Donnerstagmorgen ein Feuer in einem Wohnhaus ausgebrochen. Die Feuerwehr Bitburg rückte in die Prälat-Benz-Straße aus.

Keine Verschnaufpause: Nachdem die Feuerwehr am Mittwoch bereits einen Zimmerbrand im Seniorenheim Casa Reha löschen musste (der TV berichtete), wurde am Donnerstagmorgen um 9.21 Uhr das nächste Feuer gemeldet. Es brannte in einem Badezimmer im Erdgeschoss eines Wohnhauses in der Prälat-Benz-Straße.

„Wir wussten nicht, ob der Bewohner noch im Haus war, deshalb haben wir als erstes Trupps mit Atemschutzgeräten in das Haus geschickt, um nach Menschen zu suchen“, sagt Wehrleiter Manfred Burbach. Nachdem feststand, dass keine Menschen in den völlig verrauchten Räumen waren, sei der Brand zügig gelöscht worden. Nach 20 Minuten habe man das Feuer unter Kontrolle gehabt. Das Badezimmer sei komplett ausgebrannt.

„Der entstandene Sachschaden ist noch nicht zu bemessen“, sagt Polizeisprecher Wolfgang Zenner. Wehrleiter Burbach bezeichnet ihn als „immens“. Das Haus ist nach Einschätzung der Feuerwehr fürs erste nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache ist noch unklar.

Insgesamt dauerte der Einsatz eineinhalb Stunden, währenddessen die Straße gesperrt war. Einige Autofahrer ignorierten die Absperrung. Dies bestätigt Polizeisprecher Zenner. „Allerdings ist das nichts besonderes, das kommt häufiger vor. Wenn man sich im Verkehr nur mal umsieht sieht man ja, wie die Leute fahren.“

Verletzt wurde niemand. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Brandermittler haben ihre Arbeit aufgenommen. Im Einsatz waren die Feuerwehr Bitburg, das DRK, ein Notarzt und die Polizei.

Quelle: www.volksfreund.de