26.06.2014 - Schwerer Unfall mit drei Verletzten

(Bitburg) Bei einem schweren Unfall auf der B 50 Nähe Albachmühle bei Bitburg sind zwei Menschen schwer- und ein Mensch leichtverletzt worden. Während des Rettungseinsatzes blieb die Straße für rund eine Stunde voll gesperrt.

Bitburg. In der Nähe der Albachmühle sind auf der B 50 zwischen Bitburg und Metterich zwei Fahrzeuge mit voller Wucht zusammengestoßen. Der schwere Unfall ereignete sich am Montagmorgen gegen 9.30 Uhr. Zwei Menschen wurden dabei schwer-, ein weiterer Mensch wurde leichtverletzt. Nach Angaben der Polizei hatte der Fahrer eines Autos beim Abbiegen von der K 43 aus Richtung Hüttingen an der Kyll kommend ein aus Bitburg herannahendes Auto auf der B 50 übersehen. Die Fahrzeuge kollidierten. Das Auto des Unfallverursachers wurde herumgeschleudert, sein Auto kam im Graben zum Stehen. Fahrer und Mitfahrer wurden schwer-, der Fahrer des zweiten Fahrzeugs wurde leicht verletzt. Die drei Verletzten wurden mit der Rettungsschere aus ihren Autos befreit. Mehrere Einsatzkräfte des DRK und der leitende Notarzt übernahmen im Anschluss die Versorgung der Verletzten. Die beiden Autos wurden total beschädigt.
Die Feuerwehren aus Bitburg-Mötsch und Stadtmitte waren mit 20 Kräften im Einsatz. Laut Feuerwehr kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die B 50 blieb für rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt