Aktuelles - Jahr

30.01.2014 - Stiftungsfest

Immer bereit zum Einsatz bei Brand und gefährlichen Unfällen
 
Die Freiwillige Feuerwehr Bitburg hat ihr 136. Stiftungsfest gefeiert. Dabei ehrte sie verdiente Mitglieder.
 
Bitburg. Bürgermeister Joachim Kandels hat persönlich zahlreiche Bitburger Feuerwehrleute geehrt, befördert, ernannt und verabschiedet. Im Rahmen des 136. Stiftungsfestes im Haus der Jugend zogen die Mitglieder zudem eine Zwischenbilanz ihrer Arbeit und blickten zurück aufs vergangene Jahr.
Wie die Einsatzstatistik der Bitburger Feuerwehr für 2013 ausweist, sind die Wehrleute zu insgesamt 220 Einsätzen ausgerückt - drei Mal weniger als im Jahr zuvor. Darunter waren 87 Brandeinsätze, 116 Unfälle im Straßenverkehr, mit Öl oder wo technische Hilfe gefragt war. Darüber hinaus war der Gefahrstoffzug zwölf Mal und die Tauchergruppe vier Mal im Einsatz. Die Feuerwehrleute begrüßten einige neue Mitglieder und beförderten weitere Wehrleute zum Oberfeuerwehrmann/-frau, zum Hauptfeuerwehrmann/-frau, zum Löschmeister, Oberlöschmeister oder Brandmeister.
Das silberne Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielten Heidi Bosse, Kerstin Franzen, Harald Leners, Christian Schmitz, Herbert Weber, Michael Döhr, Martin Ewen, Marcus Schmidt und Josef Thielen.
 
Das Goldene Ehrenzeichen für 35 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielten Michael Leuschen und Martin Epper.
 
Alexander Kewes von der Löschgruppe Masholder wurde zum Wehrführer ernannt, Tobias Böttel zum stellvertretenden Wehrführer, Oliver Kinnisch zum Jugendfeuerwehrwart (Löschgruppe Masholder). Für die Löschgruppe Mötsch wurde Eric Görgen zum Wehrführer ernannt, Kay Baldus zum stellvertretenden Wehrführer.red 

21.01.2014 - LKW-Crash auf der B51

Polizei sucht nach dem Unfallverursacher

Der Fahrer eines silbernen Autos mit BIT-Kennzeichen ist nach ersten Ermittlungen der Polizei für den schweren Unfall auf der B 51 verantwortlich. Das Auto soll um 17 Uhr extrem langsam aus Richtung Stadtmitte auf die Bundesstraße aufgefahren sein. Um eine Kollision zu vermeiden, mussten mehrere Autos eine Vollbremsung machen.

Der Fahrer eines spanischen LKW konnte nicht mehr rechtzeitig halten und kollidierte mit dem vor ihm fahrenden Kleinlaster, der wiederum mit anderen Fahrzeugen kollidierte. Der LKW kam nach 50 Metern neben der Bundesstraße in einer Böschung zum Stillstand und stürzte um.

Der Fahrer des silbernen PKW setzte seine Fahrt fort. Derzeit steht nicht fest, ob er von dem nachfolgenden Verkehrsunfall überhaupt etwas bemerkt hat.

Bei dem Unfall wurden drei Menschen leicht verletzt. Die Ladung des spanischen LKW besteht aus 30 Tonnen Orangen, die sich auf der Fahrbahn verteilt haben und derzeit geborgen werden. Erst danach kann eine Spezialfirma aus Trier mit der Bergung des LKW beginnen.

Die B 51 ist auf unbestimmte Zeit in beide Richtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet. 

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Bitburg unter Telefon 06561/96850 in Verbindung zu setzen.

Quelle: www.volksfreund.de

20.01.2014 - Küchenbrand in Bitburg

Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus am Bitburger Ostring ist am Montagabend ein Mann verletzt worden. Neun weitere Bewohner des Hauses, darunter mehrere Kinder, konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen.

Weiterlesen: 20.01.2014 - Küchenbrand in Bitburg

Weitere Beiträge...