Feuerwehr Bitburg - Löschgruppe Masholder

 

29.03.2016 - LKW-Unfall auf B51

Bitburg - Heute Morgen um kurz nach 8 alarmierte die Leitstelle Trier die Löschzüge Bitburg I und II zu einem LKW-Unfall auf der B51. In Höhe Kolmeshöh ist ein unbeladener Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen und in die Böschung neben der B51 gefahren. Der Fahrer des LKW wurde leicht verletzt und durch das DRK ins Krankenhaus Bitburg gefahren. Die Feuerwehr Masholder sperrte die B51 von Fahrtrichtung Trier aus weiträumig ab. Weitere Maßnahmen durch die Feuerwehr an dem LKW waren nicht notwendig, sodass die Straße zügig wieder freigegeben werden konnte. Die Bergung des Sattelzuges wird durch ein Trierer Fachunternehmen durchgeführt. 

Neben der Feuerwehr war die Polizei Bitburg sowie ein RTW und der Notarzt der Rettungswache Bitburg im Einsatz. Das THW Bitburg hat sich an der Unterkunft in Bereitschaft gehalten.

Bildquelle: www.volksfreund.de 

 
28.03.2016 - Brand in AfA Eifelstern

Bitburg - Am Abend des Ostermontag löste die Brandmeldeanlage (BMA) der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) auf dem Flugplatz Bitburg aus, woraufhin die Leitstelle Trier die Feuerwehren Bitburg - Stadtmitte, -Mötsch und -Masholder alarmierte. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte, wurde von diesen ein bestätigtes Feuer in einem Zimmer des Wohnblocks gemeldet und sofort der 3. Löschzug der Stadt Bitburg nachalarmiert. In dem Zimmer ist aus bisher ungeklärter Ursache ein Wäschesack in Brand geraten, wodurch es zu einer starken Rauchentwicklung in dem Gebäude kam. Durch das schnelle Eingreifen der Angriffstrupps konnte das Feuer zügig gelöscht und eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Jedoch wurden mehrere Menschen durch die starke Rauchentwicklung verletzt und durch das DRK versorgt.

Im Einsatz waren neben der Feuerwehr ebenfalls das THW, Org-Leiter, der Leitende Notarzt und die Polizei Bitburg, sowie der Rettungsdienst und die SEG-Bereitschaft des DRK.

 

Bildquelle: www.volksfreund.de

 
07.03.2016 - LKW Brand in Industriegebiet Bitburg-Süd

Bitburg - Am gestrigen Abend um ca. 20:00 Uhr wurde der Leitstelle Trier ein brennender LKW in einer Werkstatt in Bitburg-Süd gemeldet. Da sich noch mehrere LKW in dieser Halle befanden wurden alle drei Löschzüge der Stadt Bitburg alarmiert. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich das Feuer am Heck eines LKW. Durch das zügige Vorgehen eines Angriffstrupps unter Atemschutz, konnte das Feuer schnell gelöscht und ein Übergreifen auf das Gebäude und andere Fahrzeuge verhindert werden. Neben den Bitburger Feuerwehren waren die Führungsgruppe des DRK und THW Bitburg, der DRK Rettungsdienst sowie die Polizei Bitburg im Einsatz. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Die Brandursache und Schadenshöhe ist bislang unklar.

Bildquelle: www.volksfreund.de

 
27.02.2016 - Stiftungsfest 2016

Bitburg - Am vergangenen Samstag fand das alljährliche Stiftungsfest der Bitburger Feuerwehren im Haus der Jugend statt. An dem Fest von und für die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden, wurden auch wieder einige Mitglieder der Löschgruppe Masholder befördert. Grundvoraussetzung dafür sind verschiedenste Lehrgänge die die Mitglieder neben dem Übungsbetrieb absolvieren müssen.

Aufgrund der abgeschlossenen Grundausbildung wurden Elisa Kootz und Ramon Baldes zur Feuerwehrfrau und Feuerwehrmann befördert:

Mit dem erfolgreichen Abschluss zum Truppführer wurden Thomas Bersch, Marvin Kessler und Tim Schabo zu Hauptfeuerwehrmännern befördert und tragen somit nun in Einsätzen die Verantwortung für ihren Trupp mit dem sie vorgehen:

Aufgrund langjähriger Erfahrung und der Wahrnehmung der Aufgabe als verantwortlicher Gerätewart in der Einheit Masholder, hat sich die Wehrführung dazu entschlossen Achim Lichter durch den Bürgermeister der Stadt Bitburg zum Löschmeister zu befördern:

In unserer Jugendfeuerwehr gibt es seit vergangenem Samstag eine neue Führung. Theresa Gerten und Patrick Brecht nehmen das Amt der Jugendwartin und stellv. Jugendwartes ein:

Theresa Gerten übernimmt somit das Amt von Oliver Kinnisch, der die Jugendfeuerwehr Masholder seit 2014 geleitet hat. Ihm gilt ein großes Dankeschön für die Ausübung dieser Aufgabe. Patrick Brecht hat sich von der Aufgabe als Stadtjugendwart entpflichten lassen. Auch ihm gebührt ein großes Dankeschön für die Leistung der letzten Jahre.

Die Wehrführung der Feuerwehr Masholder möchte sich jedoch bei allen Kameraden für die Arbeit im vergangenem Jahr herzlich Bedanken und hofft auf weiterhin gute Zusammenarbeit mit einer tollen Mannschaft.

Bildquelle: Landrat Dr. Joachim Streit via Facebook 

 
31.12.2015 - Guten Rutsch ins neue Jahr 2016

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
das Jahr 2015 endet in wenigen Stunden und somit geht ein ereignisreiches Jahr für die Feuerwehr Masholder zu Ende.
Es war mit 30 Einsätzen das einsatzreichste Jahr in der Geschichte der Feuerwehr Masholder. Gott sei Dank erwiesen sich die meisten Einsätze als weniger schlimm wie zunächst gemeldet, oder waren Fehlalarme.

An dieser Stelle möchten wir auch erklären wofür der Sirenenalarm im Ort in letzter Zeit so zugenommen hat. Durch die Schaltung einer Brandmeldeanlage (BMA) in einer der Aufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende (AfA), kam es leider vermehrt zu Fehlalarmen. Da es sich bei diesen AfA jedoch um sehr kritische Objekte handelt, wird entsprechend hoch alarmiert um im ernstfall gerüstet zu sein. Neben der festen AfA Eifelstern gehört auch die AfA Zeltstadt auf dem Flugplatz zum primären Einsatzgebiet der Feuerwehr Masholder.
 
Allerdings gab es auch einige größere Einsätze wie dem Gas-Tanker Unfall auf der B51, dem Brand des Brauerei-Silo, dem Feuer in einer Lagerhalle in der Industriestraße sowie vor kurzem die BMA Krankenhaus, welche sich als bestätigtes Feuer herausstellte.
 
Die Feuerwehr und die Jugendfeuerwehr Masholder wünscht Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr und 2016, viel Glück und Gesundheit.
 
Ich möchte mich auch hier bei der gesamten Mannschaft der Feuerwehr Masholder bedanken. Die Jungs und Mädels haben sich dieses Jahr knapp 3000 Stunden ehrenamtlich für die Feuerwehr und den Ort Masholder eingesetzt. Ob Tag oder Nacht, ob während der Arbeitszeit, am Wochenende oder Feiertags. Dies ist nicht selbstverständlich. Vielen Dank!
 
Auch 2016 werden wir wieder jeden Tag für alle Menschen in Masholder, Bitburg und Umgebung zur Stelle sein. Dann sogar 366 Tage!
 
Im Namen der gesamten Feuerwehr Masholder,
 
Alexander Kewes
Wehrführer
 
07.12.2015 - Brand im Krankenhaus Bitburg

Bitburg - Am Abend des 07.12. ging in der Leitstelle Trier ein automatischer Brandmeldealarm des Krankenhaus Bitburg ein. Daraufhin wurder der Löschzug 1 (Stadtmitte) alarmiert. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte wurde Brandgeruch und eine Rauchentwicklung im Erdgeschoss des Krankenhauses bestätigt, woraufhin sofort der Löschzug 2 (Mötsch & Masholder) nachalarmiert wurden. Da vermutlich durch die Umluftanlage Qualm in den Hinterhof des Hauses abgeblasen wurde, ging man zunächst von einem Brand im rückwärtigen Bereich aus. Es stellte sich jedoch schnell heraus, dass sich im Bereich zwischen der 1. Etage und dem Erdgeschoss eine Dehnungsfuge entzündet hat und zwischen den Etagen am brennen war. Im Laufe des Tages wurden dort auch Bauarbeiten durchgeführt. Die genaue Stelle konnte mittels Wärmebildkamera festgestelt werden, woraufhin im 1. OG und dem EG die betroffenen Decken- bzw. Bodenteile freigelegt und später durch Schaumlöschmittel geflutet wurden. Das Feuer konnte so schnell unter Kontrolle gebracht werden, der Krankenhausbetrieb konnte ungehindert weitergehen. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasintox untersucht.

Neben der Feuerwehr, waren das DRK mit mehreren Rettungswagen sowie der SEG, OrgL und leitendem Notarzt, sowie das THW und die Polizei Bitburg vor Ort. Kurz nach der Alarmierung zum Krankenhaus, wurde ein zweiter Einsatz in einer Discothek auf dem Flugplatz gemeldet. Dort wurde offensichtlicher Feuerschein gemeldet, welcher sich bei Ankunft der Einsatzkräfte nicht bestätigte. Zu diesem Einsatz rückte der Löschzug 3 der Stadt Bitburg aus (Erdorf, Matzen, Stahl).

Bildquelle: www.volksfreund.de

 
26.11.2015 - LKW-Unfall B51

Bitburg - Am Mittwoch kam es kurz vor halb 2 zu einem Unfall mit zwei LKW auf der B51 Höhe Matzen. Dabei kam es aufgrund eines Rückstaus zu einem Auffahrunfall des einen auf den zweiten LKW. Gemdeldet wurde daraufhin das es sich um einen schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in einem LKW handelt. Da sich eine Rettung aus einem LKW als äußerst schwierig erweist, wurden zusätzlich zu den Feuerwehren Bitburg-Mitte und -Matzen, der zweite Löschzug (FFW Bitburg-Mötsch und -Masholder) sowie das THW Bitburg alarmiert. Glücklicherweise stellte sich bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte heraus, dass keiner der LKW-Fahrer eingeklemmt war. Beide wurden nur leicht verletzt.

 
20.10.2015 - Großbrand Industriestraße

Bitburg - Am heutigen Morgen wurde der Leitstelle Trier ein Lagerhallenbrand in der Industriestraße gemeldet. Die Leitstelle alarmierte daraufhin alle drei Löschzüge der Stadt Bitburg. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich der Brand, eine starke Rauchentwicklung aus der Halle war bereits auf der Anfahrt sichtbar. Wie sich herausstellte haben mehrere Oldtimer, Reifen und sonstiges Lagergut innerhalb der Halle, Feuer gefangen. Der Brand breitete sich in der Halle zügig aus, es kam zu einer hohen thermischen Aufladung des Gebäudes. Durch das Eingreifen mehrerer Trupps unter schwerem Atemschutz im Gebäudeinneren, konnte ein Übergreifen des Feuers auf andere Gebäudeteile verhindert werden. Die Verrauchung eines weiteren Gebäudeteils, konnte mittels Lüftern zügig beseitigt werden. Die Einheiten Mötsch, Stahl, Erdorf, Dudeldorf und Masholder bildeten hier gemeinsam einen Abschnitt.

Um ein Ausbreiten des kontaminierten Löschwassers zu verhindern, wurde im späteren Verlauf durch die Löschgruppe Masholder zusätzlich eine Ölsperre im Bittenbach errichtet.

Neben allen Bitburger Wehren wurden Wehren der VG Bitburger-Land, VG Speicher, VG Trier-Land, eine zweite Drehleiter aus Prüm sowie die Feuerwehr der US-Streitkräfte Spangdahlem alarmiert. Des Weiteren waren Kräfte des DRK, THW und der Polizei vor Ort. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Der Schaden beläuft sich auf schätzungsweise 1,5 Mio. Euro.

                     

Bildquelle: www.volksfreund.de (weitere Bilder dort einsehbar)

 
17.10.2015 - Unfall auf B51

B51 - Am heutigen Nachmittag ist ein PKW mit einem mit Äpfeln beladenen Anhänger auf der B51 in Höhe Stedemer Senke ins schleudern geraten. Dabei ist der voll beladene Anhänger umgestürzt und auf die Gegenfahrbahn geraten. Die Äpfel haben sich auf der gesamten Bundesstraße verteilt, weswegen die Straße zeitweise voll gesperrt werden musste. Die Feuerwehr wurde zur Absicherung, sowie zum entfernen Äpfel alarmiert.

Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Masholder, die Wehren Mötsch und Stadtmitte, sowie das THW und die Polizei Bitburg. Der Fahrer blieb unverletzt.

 
19.09.2015 - „Neues“ Löschfahrzeug in Masholder

Masholder - In einer Feierstunde am Samstag den 19.09.2015, wurde das „neue“ Löschgruppenfahrzeug 16/12 (LF 16/12) der Feuerwehr Bitburg-Masholder offiziell in Dienst gestellt. Das bereits Ende letzten Jahres beschaffte Fahrzeug, konnte nach einigen Schulungen, Vorbereitungen und Umbaumaßnahmen im April diesen Jahres seinen Dienst in Masholder aufnehmen.

Wehrführer Alexander Kewes begrüßte die Gäste und hob in seiner Ansprache vor, dass es sich zwar um ein gebrauchtes, aber einsatztaktisch hochwertiges Fahrzeug handle. Er machte den Anwesenden Gästen deutlich, dass solche Beschaffungen kein „Spielzeug“ für die Feuerwehren sind, sondern Werkzeuge um im Dienst der Bevölkerung gute Arbeit leisten zu können. Auch Guido Weiler, stellv. Wehrleiter der Feuerwehr Bitburg betonte die Notwendigkeit eines solchen Fahrzeuges am Standort Masholder

Bürgermeister Joachim Kandels, bedankte sich bei der jungen Mannschaft der Löschgruppe Masholder für ihr großes Engagement in der Feuerwehr und hofft, dass sich weiterhin so viele für den Dienst in der Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr bereiterklären.

Die offizielle Einsegnung des LF16/12 wurde durch Diakon Peter Weber vorgenommen.

 

17.07.2015 - Ausbildung in der Feuerwehr

Masholder - In dieser Woche wurden von vier Mitgliedern der Löschgruppe Masholder erfolgreich Lehrgänge absolviert.

Die Feuerwehrgrundausbildung haben am 15.07.2015, Elisa Kootz und Ramon Baldes erfolgreich abgeschlossen. Sie stehen ab sofort für Einsätze zur Verfügung und können nun alle weitere Ausbildungen in der Feuerwehr besuchen.

Die Ausbildung zum Maschinisten haben Patrick Brecht und Oliver Kinnisch am 17.07.2015 in Kyllburg erfolgreich bestanden. Maschinisten führen das Einsatzfahrzeug und sind verantwortlich für die Ausgabe aller Gerätschaften sowie der Bedienung aller Aggregate und Pumpen des Löschfahrzeuges.

Die Feuerwehr Masholder gratuliert der Kameradin und den Kameraden herzlich zu den bestandenen Prüfungen!

 

08.07.2015 - Brandeinsatz Volksbank Bitburg

Bitburg - Am heutigen Morgen um 8:30 Uhr wurde die Feuerwehr Bitburg zu einer unklaren Rauchentwicklung in der Volksbank am Beda Platz alarmiert. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass das Keller- und Erdgeschoss komplett verraucht waren. Daraufhin wurde die Feuerwehren Mötsch und Masholder nachalarmiert. Wie sich herausstellte hat sich die Außenisolierung am Gebäude entzündet und sich in das Kellergeschoss durchgebrannt. Dadurch entstand aus dem Keller heraus die Rauchentwicklung in das gesamte Gebäude. Der Brand konnte zügig gelöscht werden und nach Belüftung wurde die Bank wieder freigegeben.

Kunden und Mitarbeiter konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt, konnte aber ambulant in einem Rettungswagen des DRK Bitburg versorgt werden. Ebenso war das THW sowie die Polizei Bitburg im Einsatz.

Bildquelle: Trierischer Volksfreund

 
03.07.2015 - BMA Rewe Center Saarstraße

Bitburg - Um 14:49 Uhr wurde der Löschzug 1 der Feuerwehr Bitburg zu einem Brandmeldealarm im Rewe Center in der Saarstraße alarmiert. Da die Leitstelle die Info erhielt das die dortige Sprenkleranlage ebenfalls ausgelöst hat, wurde der 2. Löschzug Bitburg (FW Mötsch & FW Masholder) ebenfalls alarmiert. Bei Ankunft der Rettungskräfte konnte zunächst kein Anzeichen eines Feuers gesichtet werden. Dennoch wurde der Supermarkt vorsichtshalber komplett geräumt. Wie sich dann herausstellte, hat die Sprenkleranlage aufgrund der extremen Hitzeentwicklung unter dem Dach ausgelöst. Ein weiteres Eingreifen war nicht erforderlich.

 

01.07.2015 - Dachstuhlbrand Karenweg

Bitburg - Gegen 17:45 Uhr am Mittwoch wurde der Leitstelle Trier ein Dachstuhlbrand eines Neubaus am Konrad-Adenauer-Park im Karenweg gemeldet. Die daraufhin alarmierten Wehren aus Bitburg-Mitte, -Mötsch und -Masholder bestätigten sofort die Rauchentwicklung und begannen mit der Brandbekämpfung. Wie sich herausstellte hat sich auf einem Balkon einer noch nicht bezogenen Penthousewohnung, gelagerter Müll entzündet. Ein Trupp unter Atemschutz konnte das Feuer zwar schnell löschen, dennoch entstand durch die starke Rauchentwicklung ein Schaden im Obergeschoss.

Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

Bildquelle: Trierischer Volksfreund

23.06.2015 - Wir sind wieder online!

Masholder - Nach leider langer Zeit funktioniert unsere Onlinepräsentation endlich wieder. Da wir viele Inhalte erneuern und aktualisieren müssen ist die Seite noch nicht vollständig. Wir sind bemüht so schnell wie möglich alle Informationen wieder einzustellen. Auch wird ab sofort wieder unser Newsletter aktiviert.

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich einfach an uns.

Ihre Feuerwehr Masholder

10.06.2015 - Dieselunfall in Wiersdorf

Wiersdorf - Gegen 13:30 Uhr wurde auf einem Bauernhof in Wiersdorf eine große Menge auslaufenden Diesel aus einem Dieseltank gemeldet. Die ersteintreffenden Feuerwehren meldeten das der auslaufende Treibstoff über einen Bach in die Prüm laufen würde, woraufhin die Feuerwehr Masholder sowie das THW Bitburg mit Ölsperren alarmiert wurden. Gemeinsam konnte die Ölsperre in der Prüm aufgebaut werden um so eine weitere Ausbreitung und somit Umweltgefährdung zu verhindern. 

Bildquelle: Feuerwehr Masholder

 

30.03.2014 - Brandeinsatz im Krankenhaus Bitburg

Bitburg - Am Sonntagmorgen wurde in Bitburg Großalarm ausgelöst. Grund dafür war eine Rauchentwicklung auf einer Station im Altbau des Krankenhauses. Erst im April letzten Jahres kam es in dem gleichen Bereich ebenfalls zu einem Schwelbrand. Auch dieses Mal wurde ein Schwelbrand zwischen dem Alt- und dem Neubau entdeckt. Jedoch gestaltete sich die genaue Lokalisierung des Brandes als schwierig, da dieser Bereich weder direkt einsehbar, noch betretbar ist. Durch die interne Lüftungsanlage wurde der Rauch auch in die oberen Etagen des Altbaus geleitet, weswegen innerhalb von 30 Minuten 76 Patienten für zwei Stunden Krankenhausintern verlegt wurden. Dabei unterstützten die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Pflegepersonal.
Insgesamt waren 150 Einsatzkräfte des DRK, dem THW, sowie der Feuerwehr Prüm mit Drehleiter und Tanklöschfahrzeug, und den Löschzügen Bitburg I, II und III. Verletzte gab es glücklicherweise keine.



25.01.2014 - Stiftungsfest 2014: Personalwechsel in Masholder

Bitburg - Am vergangenen Samstag feierten die Bitburger Feuerwehren das alljährliche Stiftungsfest. Dieses Jahr stand das Fest im Zeichen der Kameradschaft. Neben den aktiven 180 Feuerwehrfrauen und -männern waren auch deren Partner, alle Alters- und Ehrenkameraden sowie die Jugendabteilungen eingeladen um neben den Ehrungen, Beförderungen und Verabschiedungen gemeinsam zu feiern.
Personelle Veränderungen gab es dieses Jahr auch wieder einige in Masholder.

Wir konnten uns über vier Neuaufnahmen in das Probejahr freuen:
Theresa Gerten, Jana Hau, Oliver Leis und Marco Pähler

Zum Oberfeuerwehrmann wurden befördert:
Marvin Kessler, Oliver Kinnisch und Kevin O Dell

Zum Hauptfeuerwehrmann wurde befördert:
Florian Haus

Zum Brandmeister wurde befördert:
Alexander Kewes

Zum neuen Jugendwart der Jugendfeuerwehr Masholder wurde Oliver Kinnisch ernannt und löst somit Patrick Brecht ab, welcher jedoch als Stadtjugendwart die Gesamtleitung der Bitburger Jugendfeuerwehren weiterhin beibehält. Wir danken Patrick für den Aufbau und die Leitung unserer Jugendfeuerwehr und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Oliver.

Leider wurden auch drei Mitglieder vom Feuerwehrdienst entpflichtet:
Kilian Lenz, Marius Reiter und Thomas Barzen

Die neue Wehrführung wurde bereits am 18.12.14 gewählt und an diesem Abend eingeführt:
Alexander Kewes (Wehrführer) und Tobias Böttel (stellv. Wehrführer)

Tobias wurde somit nach Ablauf der regulären Amtszeit in seinem Amt bestätigt und Alexander übernimmt den Posten von Thomas Barzen.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal herzlich bei Thomas Barzen für die geleistete Arbeit als Wehrführer der Löschgruppe Masholder bedanken.
Lieber Thomas, wir wären heute nicht da wo wir sind wenn du nicht mit Herzblut und viel Energie für diese Einheit, aber auch für die gesamte Feuerwehr Bitburg gekämpft hättest. Vielen Dank für alles!

Wir hoffen auf eine gute gemeinsame Zukunft unter neuer Führung in der aktiven Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr und auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Mitgliedern der Löschgruppe Masholder.

Wir freuen uns darauf!



11.01.2014 - Motorsägenfortbildung

Mötsch - Die jährliche theoretisch-praktische Fortbildung der Motorsägenführer fand in diesem Jahr in Mötsch statt. Die Motorsägenführer erhalten dabei nochmal eine Sicherheitsunterweisung und arbeiten dann praktisch mit der Motorsäge an liegenden Hölzern. Dabei werden u.a. Techniken geübt welche zu einem möglichst gefahrlosen Bearbeiten eines unter Spannung stehenden Baumes notwendig sind. Ohne eine jährliche Fortbildung an der Motorsäge wäre es nicht erlaubt, dass darauf ausgebildeten Personal weiter einzusetzen. Ein herzlicher Dank geht an die beiden Forstinstruktoren Bruno Mick und Lutz Kivel, die die jährliche Fortbildung der Bitburger Feuerwehren durchführen. 


16.12.2013 - Heißausbildung in Düsseldorf

Düsseldorf - Im Dezember wurden die ersten zehn Atemschutzgeräteträger (AGT) der Feuerwehr Bitburg, darunter fünf aus Masholder, zu der neuen Ausbildungseinheit "Heißausbildung" nach Düsseldorf entsandt. Dort betreibt die Firma HEAT eine feststoffbefeuerte Trainingsanlage welche das Üben von Löschtechniken im Innenangriff, den Umgang mit Feuer und vor allem auch die Wärmegewöhnung unter realen Bedingungen ermöglicht. Ziele dieser Ausbildung sind neben den Techniken im Innenangriff  u.a. das Vertrauen in unsere Schutzkleidung zu bekommen, aber auch seine eigene Grenzen zu erfahren. Im Vorfeld müssen alle Teilnehmer an einer Unterweisung teilnehmen, damit ein sicheres Üben in der Anlage gewährleistet werden kann.

Die Ausbildung übernahmen drei auf die Anlage geschulte Ausbilder unserer Feuerwehr, welchen wir unseren großen Dank aussprechen möchten. Auch 2014 sollen weitere Termine folgen, um den Ausbildungsstand möglichst aller AGT auf ein hohes Niveau zu bringen.

  

17.12.2013 - Brandeinsatz - Brand von Lagergut

Bitburg/Flugplatz - Um 1:28 Uhr wurde die Löschgruppe Masholder zu einem Einsatz auf dem Flugplatz Bitburg nachalarmiert. Kurz zuvor wurde der Leitstelle Trier eine starke Rauchentwicklung und Feuerschein auf dem Flugplatz, in Höhe einer Entsorgungsfirma, gemeldet. Dies konnte durch die bereits angeforderten Einsatzkräfte auf der Anfahrt bestätigt werden. Bei Ankunft an der Einsatzstelle, wurden größere Mengen Lagergut im Vollbrand vorgefunden, welches sich jedoch auf dem Außengelände einer Baufirma befand. Durch den Einsatz mehrerer Trupps konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Mit Hilfe eines Radladers des THW wurde anschließend das Brandgut auseinandergezogen um letzte Glutnester ablöschen zu können.
Im Einsatz waren neben den Löschzügen I und II das THW mit Radlader, das DRK mit einem Rettungswagen, ein OrgL, die Polizei und die gemeinsame Führungsstaffel.

 

23.10.2013 - Großbrand von Lagerhalle auf Flugplatz 

Bitburg/Flugplatz -In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gegen kurz nach ein Uhr bemerkte eine aufmerksame Passantin den Brand einer Palettenfirma auf dem Flugplatz Bitburg und alarmierte die Feuerwehr. Sofort wurden der 2. und 3. Löschzug der Stadt Bitburg nachalarmiert, da eine größere Schadenslage zu erwarten war. Zerstört wurden mehrer technische Maschinen in einer Nebenhalle der Firma sowie zahlreiche Paletten. Es konnte jedoch verhindert werden, dass das Feuer auf die Haupthalle übergreifen konnte. Die Polizei schätzt den Schaden auf einen sechstelligen Betrag. Ursache ist vermutlich ein technischer Defekt. Im Einsatz waren ungefähr 90 Einsatzkräfte aller Wehren der Stadt Bitburg und des THWs. 

 

22.10.2013 - Einsatz mehrerer Feuerwehren durch angebranntes Essen

Bitburg - Am heutigen Morgen kam es gegen 6 Uhr zu einem Einsatz der Wehren aus Bitburg -Stadt, -Masholder, -Mötsch in der Retheler Straße. Angebranntes Essen hatte starken Rauch verursacht und dadurch die Wehren der 2 Löschzüge auf den Plan gerufen. Gemeldet war ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus.  Schnell konnte jedoch Entwarnung gegeben werden, und durch Belüftungsmaßnahmen konnte entsprechende Hilfe geleistet werden.

 

25.09.2013 - Sechs verletzte Menschen nach Wohnungsbrand in Bitburg-Mötsch

Mötsch - Um kurz vor 1 Uhr in dieser Nacht wurde der Leitstelle Trier, in der Bitburgerstr. in Mötsch, eine starke Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus gemeldet. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus das eine Wohnung bereits im Vollbrand stand und das Feuer auf das Dach überzugreifen drohte. Aufgrund der hohen Bewohnerzahl wurde Vollalarm für die Wehren aus Bitburg ausgelöst sowie die SEG Bitburg alarmiert. Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz gingen in das Objekt vor und konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Unterdesen wurden auch 25 Menschen aus dem Gebäude evakuiert, davon wurden sechs leicht verletzt in das Krankenhaus Bitburg gebracht. Wie sich bald herausstellte, wurde das Feuer wohl absichtlich gelegt. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Brandstifter vor Ort vorläufig fest. In den vergangenen Jahren kam es in diesem Gebäude bereits mehrfach zu Brandeinsätzen größeren Ausmaßes.

Neben den sechs Feuerwehren der Stadt Bitburg, waren die Wehren Metterich und Dudeldorf, das THW und die Polizei Bitburg, die SEG des DRK Bitburg mit OrgLeiter und Leitendem Notarzt sowie der Rettungsdienst des DRK Bitburg und Badem und der Malteser Hilfsdienst Welschbillig im Einsatz.

 

31.08.2013 - Zwei neue Chemikalienschutzanzug-Träger

Bitburg - Am Samstag den 31.08. haben Marius Gerten und Tim Schabo erfolgreich den Lehrgang CSA-Träger (Chemikalienschutzanzug-Träger) auf der Feuerwache Bitburg abgeschlossen. Damit stellt die Löschgruppe Masholder nun zehn ausgebildete CSA-Träger.

Solch ein CSA wird bei Gefahrstoffeinsätzen verwendet und bietet dem Personal Schutz vor Gasen und bedingt auch vor Säuren. Innerhalb des Anzuges trägt das Einsatzpersonal das Atemschutzgerät.

Die Feuerwehr Masholder gratuliert Marius Gerten und Tim Schabo zu ihrem bestandenen Lehrgang.

 

11.08.2013 - Auslaufendes Öl nach Großbrand in Körperich

Körperich/Niedersgegen - Gegen 21:45 Uhr wurde die Feuerwehr  zu einem Großbrand auf Schloss Kewenig bei Körperich alarmiert. Durch diesen Brand traten große Mengen Löschwasser, sowie vermutlich eine große Menge Öl, die bei dem Brand austreten konnte, in den angrenzenden "Notzenbach". Um Schäden in der Natur so gering wie möglich zu halten, wurde der Gefahrstoffzug Bitburg-Prüm, sowie die Feuerwehr Masholder gegen kurz nach Ein Uhr alarmiert, um den Bachlauf zu schützen, da dieser wenige Kilometer abwärts in die Sauer mündet.

Den Kräften aus Masholder gelang es mit ihrem Spezialgerät vor Ankunft des "Schmutzwassers" in Niedersgegen zwei Ölsperren zu setzen und somit eine größere Ausbreitung zu verhindern. Der Einsatz dauerte bis in die frühen Morgenstunden.

Bildquelle: Feuerwehr Masholder

 

15.07.2013 - Brand mehrerer PKW Im Bittenbach


Masholder - Am Abend des 15.07.2013 kam es gegen 22:40 Uhr zum Brand mehrerer PKW auf einem Firmengelände in der Straße Am Bittenbach, in Masholder.
Die Feuerwehren Bitburg-Mitte und -Masholder rückten zu diesem Einsatz aus. Durch den Einsatz von Schaumlöschmitteln konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf weitere Autos verhindert werden. Verletzt wurde niemand, die genaue Brandursache steht zur Zeit noch nicht fest.

 

 

24.06.2013 - Gefahrstoffeinsatz auf Flugplatz Bitburg

Bitburg - Um 17:42 Uhr wurde die Feuerwehr Masholder zu einem Gefahrstoffeinsatz auf dem Flugplatz Bitburg alarmiert. In einem dort ansässigen Entsorgungsbetrieb wurden 10 Menschen verletzt, nachdem sie während einer routinemäßigen Kontrolle eines Containers, mit einem giftigen Stoff in Berührung kamen. Während Kräfte der Einheiten Mötsch und Bitburg-Mitte unter schwerem Atemschutz den Gefahrstoff ausfindig machten, bereitete die Feuerwehr Masholder einen Dekontaminationsplatz vor um das eingesetzte Personal ggf. zu reinigen und zu entkleiden.

Des Weiteren waren die Berufsfeuerwehr Trier, das DRK, THW und die Polizei vor Ort. Die verletzten Personen wurden zur Untersuchung ins Krankenhaus gefahren. 

09.04.2013 - Entfernung der Ölsperren Masholderer Bach

Masholder - Im Rahmen des Ölunfalls am 26.02. wurden im Bereich Masholderer Bach mehrere Ölsperren gesetzt, um eine weitere Ausbreitung des auslaufenden Öls zu verhinden. Nun wurde die Freigabe gegeben die letzte Ölsperre zu entfernen.

Auf unserer Homepage unter der Rubrik Technik haben wir eine neue Unterkategorie "Bachölsperre" angelegt. Dort finden Sie Informationen über unsere Vorgehensweise bei einem Ölunfall und weshalb es in diesem Bereich vermehrt zu Einsätzen dieser Art kommt.

 

08.04.2013 - Brandeinsatz im Krankenhaus Bitburg

Bitburg - Am heutigen Abend gegen 18:25 Uhr wurde die Feuerwehr Masholder zusammen mit allen Bitburger Wehren sowie der Drehleiter und Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Prüm zu einem Einsatz zum Krankenhaus Bitburg alarmiert. Gemeldet wurde Bandgeruch sowie sichtbarer Rauch auf der Station 1. Die dort liegenden 19 Patienten wurden umgehend durch das Krankenhauspersonal auf andere Stationen im Haus verteilt.

Nach ausgiebiger Erkundung durch die Einsatzkräfte zusammen mit Haustechnikern konnte die Brandstelle zwischen zwei Gebäudeteilen lokalisiert werden. Zur Ursache kann bis jetzt nichts gesagt werden.
Durch das besonnene Handeln des Krankenhauspersonals sowie aller Einsatzkräfte konnte der Einsatz zügig abgeschlossen werden. Neben allen Bitburger Feuerwehren und der Feuerwehr Prüm, war das gesamte DRK Bitburg mit Org Leiter und Leitendem Notarzt sowie das THW und die Polizei Bitburg im Einsatz.

 
15.03.2013 - Kabelschmorbrand in Bitburger Brauerei Nord

Bitburg - Heute Morgen löste die Brandmeldeanlage der Bitburger Marken und Erlebniswelt einen Alarm in der Leitstellte Trier aus, woraufhin die Feuerwehr Bitburg alarmiert wurde. Wie sich bei Ankunft der Einsatzleitung herausstellte, bestätigte sich die Brandmeldung. Im Keller eines Verwaltungsgebäude der Brauerei Nord wurde die BMA durch einen Kabelschmorbrand ausgelöst. Der Brandgeruch hatte sich bereits im gesamten Gebäude bemerkbar gemacht. Durch einen Haustechniker wurde zunächst der Strom abgeschaltet und so konnte ein Trupp unter Atemschutz die betroffene Anlage ablöschen und kühlen.
Die Löschgruppe Masholder rückte zwecks Personalverstärkung ebenfalls zur Einsatzstelle aus und kontrollierte das gesamte Gebäude auf Verrauchung.


10.03.2013 - Bombenalarm in Bitburg - Innenstadt wird evakuiert

Bitburg - Am vergangenen Mittwoch wurde bei Bauarbeiten in der Innenstadt ein Fund gemacht welcher für Bitburg keine Seltenheit ist, jedoch zunächst immer für Aufsehen sorgt. Eine 2,5 Zentner Bombe aus dem 2. Weltkrieg wurde auf dem ehemaligen Gelände der Deutschen Post entdeckt. Im Gegensatz zu den letzten Bombenfunden lag diese jedoch in unmittelbarer Nähe zur Marienhausklinik, was bedeutete, dass das Krankenhaus vollständig evakuiert werden musste.
Bereits seit Mittwoch wurden nach und nach Patienten in umliegende Kliniken verlegt. Die letzten verließen kurz vor der Entschärfung das
Krankenhaus.
Zudem galt es an diesem Sonntag die knapp 800 Haushalte in dem 300m Radius in der Innenstadt zu räumen. 450 Einsatzkräfte von THW, DRK, Polizei der Marienhausklinik und der  Feuerwehr waren im Einsatz um diesen Einsatz optimal abzuwickeln. Dank der langen Vorlaufzeit und der guten Vorbereitung hatten bereits die meisten Bürger ihre Wohnungen verlassen und das Sperrgebiet war gegen 12:30 Uhr menschenleer. Gegen 14 Uhr konnte dann mit der Entschärfung der Bombe begonnen werden. Nach ca. 40 Minuten wurde dann Entwarnung gegeben - die Weltkriegsbombe war entschärft.

Den reibungslosen Ablauf dieses Einsatzes ist nicht nur der guten Planung und Vorbereitung der Einsatzkräfte, sondern auch dem großen Verständnis aller Mitbürger zu verdanken. 



04.03.2013 - Discothek in der Erdorferstraße in Flammen

Bitburg
- In der heutigen Nacht wurde der Leitstelle Trier durch die Polizei Bitburg ein Feuerschein an einem Gebäude in der Erdorferstraße gemeldet. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte machte sich bereits eine starke Verqualmung der Straße bemerkbar und Flammen schlugen aus dem Dach, woraufhin sofort die Löschgruppen Mötsch und Masholder nachalarmiert wurden. Unter schwerem Atemschutz betraten mehrere Trupps zur Brandbekämpfung das Innere des als Discothek genutzten Gebäudes. Die im Außenbereich eingesetzten Trupps konnten ein weiteres Ausbreiten auf andere Gebäudeteile verhindern.
Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, wurde mit Hilfe des THW das Dach, und diverse Zwischendecken eröffnet, um weitere Glutnester zu finden und diese abzulöschen. Zur weiteren Unterstützung der bereits eingesetzten Kräfte wurde der 3. Löschzug nachalarmiert, sowie Feuerwehren der Verbandgemeinde Irrel um den Brandschutz in der Stadt weiterhin sicherzustellen.
Des Weiteren waren das DRK mit einem Rettungswagen und Org-Leiter vor Ort. Die Brandursache ist bisher unklar. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Auch das angrenzende DRK Betreute Wohnen "Limbourgs Garten" wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.



26.02.2013 - Gefahrstoffeinsatz - Auslaufendes Heizöl auf  Merlick
 
Bitburg/Masholder - Im Industriegebiet Merlick kam es gegen 11:00 Uhr zu einem Zwischenfall während eines Umpumpvorganges eines Heizölanhängers in die Zugmaschine. Dabei sind schätzungsweise 1000 Liter Heizöl unter anderem in die Kanalisation gelaufen, welche in umliegende Bäche abgeleitet wird. Im Vorfeld konnte die Feuerwehr jedoch große Mengen abfangen und in Fässer pumpen. 
Um eine größere Umweltgefährdung möglichst zu verhindern, errichtete die Feuerwehr Masholder unterdessen im Masholderer Bach, in den Bereichen B51 sowie Kläranlage Masholder, mehrere Ölsperren. Im weiteren Verlauf wurden durch die Wehren Messerich und Wolsfeld ebenso Ölsperren errichtet.
 
Des Weiteren waren die Feuerwehren Bitburg-Mitte, -Matzen, -Stahl, die DRK Führungsstaffel Bitburg, das THW Bitburg und die Polizei Bitburg im Einsatz. Um die Verpflegung der Einsatzkräfte kümmerte sich die DRK Ortsgruppe Holsthum. 
 
Der Einsatz konnte gegen 19:30 Uhr beendet werden. In den nächsten Tagen werden die Ölsperren und der Bachverlauf durch die Feuerwehr kontrolliert werden müssen.


01.02.2013 - Brandeinsatz - Wohnungsbrand mit Menschenrettung
 
Bitburg - Am Freitagabend wurde die Feuerwehr gegen 18:00 Uhr zu einem Wohnungsbrand in der Brodenheckstraße alarmiert. Da noch eine Person vermisst wurde drangen sofort mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz, darunter zwei aus Masholder, in das Gebäude vor. Nach gründlicher Suche hat sich diese Meldung allerdings nicht bestätigt. Die restlichen Bewohner des Sechsparteien-Hauses konnten sich selbstständig ins Freie retten. Dabei wurden jedoch zwei Frauen und ein Kind leicht verletzt. Eine Katze konnte ebenfalls mit leichten Verletzungen von einem Atemschutztrupp gerettet werden. Die Wohnung brannte völlig aus. Zwei weitere Wohnungen sind ebenfalls unbewohnbar.
Zur Brandursache ist derzeit noch nichts bekannt. 
Im Einsatz waren der 1.Löschzug und 2.Löschzug der Stadt Bitburg, sowie das THW Bitburg, DRK mit Notärzten und die Polizei.


17.01.2013 - Eine verletzte Person bei Brandeinsatz in Masholder

Masholder
- Am heutigen Morgen um 7:30 Uhr wurden die Feuerwehren Bitburg -Stadtmitte und -Masholder zu einem Brandeinsatz in der Straße "Zur Heide" in Masholder alarmiert. Aufmerksame Nachbarn meldeten der Leitstelle, dass in dem Mehrfamilienhaus stärkerer Brandgeruch zu vernehmen sei und die Rauchmelder ausgelöst hätten. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich dies und ein Trupp unter Atemschutz verschaffte sich sofort Eintritt in die Wohnung, in der sich noch eine Person befand. Die schlafende Person wurde durch die Feuerwehr aus der stark verqualmten Wohnung befreit, dem Rettungsdienst übergeben und ins Krankenhaus Bitburg eingeliefert. Die Bewohner der restlichen Wohnparteien wurden vorsorglich aus dem Gebäude evakuiert. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte Schlimmeres verhindert werden. Im Backofen vergessenes Essen löste diesen Einsatz aus.
Es muss an dieser Stelle auch erwähnt werden, dass erst durch die privaten Rauchmelder eine rechtzeitige Alarmierung der Feuerwehr ermöglicht wurde. 
Des Weiteren waren das DRK Bitburg mit einem Rettungswagen sowie die Polizei Bitburg im Einsatz.



15.01.2013 - Feuerwehrsport in der Feuerwehr Masholder

Bitburg/Masholder - Ab diesem Jahr bietet die Feuerwehr Masholder ihren aktiven Mitgliedern ein wöchentliches Sportprogramm an und kommt somit dem Wunsch der Feuerwehrleute mit großer Freude nach. Es werden vor allem Kraftausdauer- und Konditionsübungen durchgeführt.

Zudem besteht für alle aktiven Bitburger Feuerwehrleute die Möglichkeit am gemeinsamen Feuerwehrsport in der Sporthalle der St. Matthias Schule teilzunehmen, sowie Montagabends kostenlos das Sportbecken im Cascade zu nutzen.

Diese Trainingsmöglichkeiten dienen sowohl der Gesundheit als auch der Gemeinschaft in den Bitburger Wehren. Dafür möchten wir allen danken, die in Zukunft die Übungen ausarbeiten und anleiten.


Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Erneut neigt sich ein arbeits- und ereignisreiches Jahr dem Ende zu, doch nun ist die Zeit gekommen, in der wir alle etwas Ruhe in unser Leben einkehren lassen sollten.


Die Feuerwehr Masholder wünscht Ihnen allen ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familie und Freunde und für das kommende Jahr alles Gute und vor allem Gesundheit.

Wir freuen uns darauf auch im Jahr 2013 wieder wie gewohnt, jeden Tag, 24 Stunden, f&¨r Sie einsatzbereit zu sein.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Masholder


27.10.2012 - Brandverdacht im Schleifstein

Bitburg
- Am Samstagnachmittag um 17:10 Uhr rückte die Feuerwehr Masholder zu einem Brandverdacht im Schleifstein in Bitburg aus. Der Rettungsleitstelle Trier wurde durch Passanten gemeldet, dass in einer dortigen Wohnung ein Rauchmelder zu hören sei. Bei Ankunft der Einsatzstelle war zwar etwas Verbranntes zu riechen, jedoch war keine Rauchentwicklung zu sehen. Nachdem man sich einen Zugang zu der Wohnung verschafft hatte stellte man fest, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.



14.10.2012 - PKW-Brand in der Murengasse

Bitburg - Am frühen Sonntagmorgen wurde in der Innenstadt ein PKW-Brand gemeldet. Um 6:45 Uhr rückte der Löschzug Stadmitte in die Murengasse aus, jedoch stellte sich schnell heraus, dass das Ereignis dramatischer war als zunächst gemeldet. Der im Vollbrand stehende PKW befand sich in der engen Gasse an einem Hotelgeb&¨ude und das Feuer griff bereits auf das Gebäude über. Durch das beherzte Eingreifen eines Feuerwehrkollegen, der als erster am Einsatzort war, konnte Schlimmeres verhindert werden. Er weckte sechs Hotelgäste und rettete diese aus dem Hotel. Sofort wurde Vollalarm für die Stadt und Stadtteile gegeben. Das Feuer konnte letztendlich schnell unter Kontrolle gebracht werden. Im Einsatz waren alle Wehren der Stadt, das THW, das DRK mit Rettungswagen und Notarzt sowie die Polizei.



30.09.2012 - Gemeinsame Übung des Löschzug II

Bitburg
- Um 10:15 Uhr wurde der zweite Löschzug der Stadt Bitburg, welcher aus den Feuerwehren Mötsch und Masholder besteht, zu einer Einsatzübung in Bitburg alarmiert. Gemeldet wurde ein Gebäudebrand mit Menschenrettung im "Hotel zur Post". Als Übungsobjekt hierfür diente das ehemalige Postgebäude. Schon auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung aus dem Gebäude sichtbar und mehrere Personen standen auf verschiedenen Etagen an den Fenstern um gerettet zu werden. Es musste ebenfalls davon ausgegangen werden, dass sich noch mehrere verletzte Personen im Gebäudeinneren befinden. Mehrere Atemschutztrupps gingen sofort zur Personensuche durch den Haupteingang ins Innere des Gebäudes, zeitgleich wurde mittels Steck- und Schiebleiter die Befreiung der Menschen an den Fenstern in die Wege geleitet. Bei der Außenerkundung wurde zudem eine bewusstlose Person auf dem Dach gefunden und über die Drehleiter gerettet. Ziel der Übung war es, die Zusammenarbeit der beiden Löschgruppen, sowohl auf Führungs- als auch auf Mannschaftsebene, zu intensivieren und verbessern.



29.09.2012 - 24 Stunden Übung der Jugendfeuerwehr

Bitburg
- 09:00 Uhr: Dienstbeginn der Wachabteilungen I und II der "Berufsfeuerwehr" Bitburg. In den nächsten 24 Stunden erwartet die Jugendlichen der Jugendfeuerwehren Bitburg, Mötsch und Masholder ein Arbeitstag, wie er auf einer Feuerwache einer Berufsfeuerwehr tagtäglich stattfindet. Von Samstagmorgen bis Sonntagmorgen fand die 24 Stunden Übung der Jugendfeuerwehren, unter dem Motto "Berufsfeuerwehrtag", statt. Von Gerätewartung über Dienstsport bis hin zum gemeinsamen Essen, es gab jede Menge zu erleben für die Feuerwehrmädchen und -jungen. Immer wieder hieß es "Einsatz für die Feuerwehr Bitburg" und es galt sich schnell auszur&¨sten und die Löschfahrzeuge zu besetzen. In zahlreichen Übungseinsätzen konnten die Jugendlichen dann ihr Können beweisen. Auch die Zusammenarbeit mit der THW-Jugend war bei vielen Übungen gefragt. Die Begeisterung mit der die Jugendlichen an die Arbeit gingen und gekonnt die Einsätze lösten, begeisterte auch alle Ausbilder und Betreuer. "Das hier ist so cool, das macht richtig Spaß", hörte man immer wieder an diesem Tag. In Zeiten in denen Computer und Internet maßgeblich das Freizeitangebot mitbestimmen, hat es uns gefreut solche Aussagen zu hören. Ganz besonders gefreut hat uns auch, dass die fünf neuen Feuerwehrmädchen der Jugendfeuerwehr Masholder, mit schon ebenso viel Engagement dabei waren wie die erfahreneren Mitglieder. Am Sonntagmorgen um 09:00 Uhr endete die Schicht auf der Feuerwache und alle kamen zum gemeinsamen Frühstück zusammen. Danach verließen die Mädchen und Jungen ihre "Dienststelle". Etwas erschöpft, aber sichtlich zufrieden. Bedanken möchten wir uns bei allen die diesen Tag und die vielen Übungen vorbereitet haben, sowie bei allen Ausbildern und Betreuern. Ein großes Dankeschön geht auch an das Team des THW, welches die gesamte Mannschaft mit Mittagessen versorgt hat.


15.09.2012 - Technische Hilfe - Wasserschaden

Bitburg/Flugplatz
- Im Anschluss an den Einsatz in der Sauerstraße wurde die Feuerwehr zu einem weiteren Einsatz auf dem Flugplatz angefordert. Gemeldet wurde ein erheblicher Wasserschaden durch einen Rohrbruch  in einem  Gebäude. Der Löschzug II machte sich umgehend frei um zur nächsten Einsatzstelle zu fahren. Wie sich jedoch bei erreichen des Einsatzortes herausstellte, war ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr nicht von Nöten. 15.09.2012 - Brandeinsatz - Küchenbrand mit Menschenrettung Bitburg - Gegen 18:00 Uhr wurde der Löschzug Stadtmitte zu einem Wohnungsbrand im vierten Obergeschoss eines Hochhauses, in der Sauerstraße in Bitburg alarmiert. Auf der Anfahrt zum Einsatzort ging die Meldung ein, dass sich noch zwei Personen in der Wohnung befinden würden, woraufhin die Löschgruppen Mötsch und Masholder nachalarmiert wurden. Bei Ankunft der ersten Rettungskräfte war bereits eine Rauchentwicklung und Verrauchung des Treppenhauses zu erkennen. Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in das Gebäude vor. Drei Menschen mussten über die Drehleiter gerettet werden, eine weitere Person wurde über das Treppenhaus befreit. Glücklicherweise stellte sich recht schnell heraus, dass sich keine Personen mehr in der betroffenen Wohnung befanden. Eine Person wurde durch das DRK ambulant behandelt, weitere Verletzte gab es nicht. Im Einsatz waren neben der Feuerwehr, das DRK mit Notarzt und Org-Leiter, die Polizei sowie das THW Bitburg. Bildquelle: www.volksfreund.de  


21.07.2012 - Brandeinsatz - Heckenbrand an Wohnhaus

Bitburg-Masholder
- Am heutigen Nachmittag wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz im Stadtteil Masholder alarmiert. Gemeldet wurde der Leitstelle Trier ein größerer Heckenbrand an einem Wohnhaus. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der Brand, durch beherztes Eingreifen der Nachbarn, bereits gelöscht. Die Feuerwehr Masholder l&¨schte die Hecken noch ein weiteres Mal ab, um ein erneutes Entzünden zu verhindern. Verursacht wurde das Feuer durch Abflämmen von Unkraut in der Nähe der Hecken. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Bitburg eingeliefert. Im Einsatz waren die Feuerwehren Bitburg und Masholder, das DRK Bitburg sowie die Polizei.



05.07.2012 - Brandeinsatz - Wohnungsbrand mit Menschenrettung

Bitburg - Um 18:35 Uhr wurde der Löschzug II zu einem Einsatz im Stadtgebiet alarmiert, da der Löschzug I bereits auf einem Verkehrsunfall auf der A60 im Einsatz war. Es wurde erneut ein Gebäudebrand mit Personenrettung gemeldet. Bei Ankunft der ersten Kräfte wurde bereits eine Rauchentwicklung festgestellt und mehrere Trupps unter Atemschutz machten sich einsatzbereit. Eine Person konnte leicht verletzt aus dem Gebäude gerettet werden, mehrere betroffene Personen mussten betreut werden. Der Brand, welcher sich in der Küche entwickelt hatte, war schnell unter Kontrolle, im Anschluss wurde das Gebäude belüftet. Im Einsatz waren neben dem Löschzug II auch der Löschzug I, das THW Bitburg sowie das DRK Badem.


28.06.2012 - Technische Hilfe - Auslaufende Betriebsstoffe nach VU

Bitburg-Masholder - Gegen 19:40 Uhr kam es im Bereich der Abfahrt Masholder/B51 zu einem Verkehrsunfall. Es kam zu einem Zuisammenstoß zweier PKW, nachdem eine Fahrerin die Vorfahrt missachtet hatte. Die beiden Fahrer sowie ein Kind wurden leicht Verletzt, es entstand ein Sachschaden in Höhe von 9000€. Die Feuerwehr wurde wegen auslaufender Betriebsstoffe zur Einsatzstelle alarmiert. Desweiteren waren das DRK mit Notarzt und RTW, sowie die Polizei Bitburg an der Einsatzstelle.


14.06.2012 - Brandeinsatz - Wohnungsbrand mit Menschenrettung

Bitburg
- Gegen 10:40 Uhr wurden die Feuerwehren Bitburg - Mitte, -Mötsch und -Masholder zu einem Brand eines Mehrfamilienhauses in der Mozartstraße alarmiert, in dem noch Personen vermisst wurden. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand eine der Wohnungen bereits in Vollbrand, das restliche Gebäude war stark verqualmt. Es wurden sofort mehrere Trupps unter Atemschutz zur Menschenrettung sowie zur Brandbekämpfung in das Gebäude geschickt. Zwei Personen konnten zügig aus dem verqualmten Gebäude gerettet werden, die dritte vermisste Person befand sich nicht im Gebäude. Der Brand konnte inenrhalb einer Stunde gelöscht werden. Die zwei geretteten Personen wurden mit Rauchgasvergiftung an das DRK übergeben werden. Es waren desweiteren im Einsatz das THW, OrgL und LNA sowie drei Rettungswagen vom DRK. Es entstand ein Schaden über 35000 Euro.


02.06.2012 - Drei neue CSA-Träger

Bitburg - Am gestrigen Samstag wurde der diesjährige Chemikalienschutzanzugträger Lehrgang auf der Feuerwache Bitburg abgeschlossen.

Wir gratulieren den drei neu ausgebildeten CSA-Träger,

Patrick Brecht, Florian Haus und Achim Lichter

zum erfolgreich bestandenen Lehrgang. Somit hat die Feuerwehr Masholder nun sieben CSA-Träger.


06.05.2012 - Brandeinsatz - Zimmerbrand mit Menschenrettung

Bitburg - Um 18:18 Uhr wurde der Leitstelle Trier ein Trocknerbrand im Europäischen Berufsbildungswerk in Bitburg gemeldet. Der daraufhin alarmierte Löschzug Bitburg I, ließ bei Erreichen der Einsatzstelle, sofort den Löschzug Bitburg II, das THW, sowie das DRK mit SEG, OrgL und Leitendem Notarzt nachalarmieren, da bereits eine starke Rauchentwicklung zu beobachten war und mit mehreren Verletzten gerechnet werden musste.
Insgesamt ging ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung und Menschenrettung im Gebäude vor, fünf weitere Trupps standen mit Atemschutz ausgerüstet zur Bereitstellung vor dem Gebäude. Das Feuer konnte schnell ausfindig und unter Kontrolle gebracht werden.
Sieben junge Menschen erlitten eine Rauchgasvergiftung und wurden ins Krankenhaus Bitburg gebracht. Die Höhe des Sachschadens ist bislang noch nicht bekannt.



27.05.2012 - Gefahrstoffeinsatz - Auslaufende Betriebsstoffe

Bitburg-Masholder - Um ca 18:10 Uhr wurde der Löschzug Stadtmitte zu einem Gefahrstoffeinsatz in der Brauereistraße alarmiert. Gemeldet wurde eine große Menge Diesel, die über die Straße und bereits in die Kanalisation lief. Daraufhin wurde die Löschgruppe Masholder, zum Aufbau einer Ölsperre im Bittenbach, nachalarmiert. Es wurde eine Ölsperre errichtet, welche eine Ausbreitung und mögliche Umweltgefährdung im Bereich Bittenbach und Nims verhindern soll.


05.02.2012 - Mülltonnenbrand in Masholder

Bitburg-Masholder
- Am heutigen Nachmittag bemerkte ein Streifenwagen der Polizei Bitburg in der Brückenstr. in Masholder eine brennende Mülltonne. Das Feuer griff bereits auf eine Hecke über und drohte sich auch auf ein angrenzendes Gebäude auszubreiten. Die Polizei begann mit ersten Löschmaßnahmen, sodass das schlimmeres verhindert werden konnte. Dank der Einheiten aus Masholder und Bitburg konnte das Feuer dann endgültig gelöscht werden.


29.01.2012 - Technische Hilfe Einsatz - Pumparbeiten

Bitburg/Flugplatz - Am Mittag des 29.01.2012 wurde der Feuerwehr Bitburg gemeldet das es in einem Gebäude auf dem Flugplatz Bitburg zu einem größeren Wasserschaden gekommen sei. Nach erster Begutachtung wurde festgestellt, dass in einem Kellerraum des Gebäudes schon das Wasser ca. 1,50 Meter hoch stand. Zum Abpumpen des Wassers wurden die Einheiten Bitburg, Mötsch und Masholder mit Tauchpumpen zur Einsatzstelle hinzugezogen. Die genaue Ursache ist bisher unklar, vermutlich handelt es sich aber um einen Rohrbruch.


14.01.2012 - Verkehrsunfall - L32


Bitburg/L32 - Gegen 15:00 Uhr rückte die Feuerwehr Masholder zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L32 bei Bitburg aus. Nach einem Ausweichmanöver stießen zwei PKW frontal zusammen und wurden in den Graben geschleudert. Die Wagen mussten gegen ein Umstürzen gesichert werden und auslaufende Betriebstoffe wurden aufgefangen. Ein Mann wurde eingeklemmt uns musste aus seinem Kastenwagen herausgeschnitten werden. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde vom DRK ins Krankenhaus Bitburg gebracht. Die L32 war während der Bergungsarbeiten komplett gesperrt.
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Bitburg und Masholder sowie das DRK mit Notärzten und die Polizei.


13./14.01.2012 - Acht neue Kettensägenführer
 
Masholder - An diesem Wochenende fand in Masholder der Lehrgang zum Kettensägenführer statt. Wir gratulieren acht Mitlgliedern zum erfolgreich bestandenen Lehrgang:
 
Jannick Lenz, Florian Haus, Marius Reiter, Marvin Kessler, Kilian Lenz, Marius Gerten, Thomas Bersch und Kevin O Dell.
 
Recht herzlichen Dank an die Ausbilder: Bruno Mick, Marko Thies und Lutz Kivel. Auch ein Dankeschön an das THW für die Bereitstellung ihrer Gerätschaften.
 
 
09.01.2012 - Stiftungsfest 2012 der Feuerwehr Bitburg

Bitburg: - Am vergangenen Wochenende fand das 134. Stiftungsfest der Feuerwehr Bitburg statt und auch in diesem Jahr wurden im Haus der Jugend wieder Kameraden befördert und geehrt.

Aus Masholder wurden dieses Jahr zur Oberfeuerwehrfrau/ zum Oberfeuerwehrmann befördert:

Marius Gerten, Thomas Bersch, Florian Haus, Jasmin Lichter, Jannick Lenz und Tim Schabo.

Wir gratulieren euch zu eurer Beförderung und hoffen weiterhin auf eine so gute Zusammenarbeit.


Zwei neue Mitglieder hat die Taucherstaffel der Feuerwehr Bitburg:

Jasmin Lichter und Patrick Brecht.

Beide haben auch den Rettungsschwimmer Silber absolviert.

Aus dem Feuerwehrdienst entlassen wurde:

Manuel Weis

Die Feuerwehr Masholder bedankt sich herzlich für seine geleistete Arbeit.



25.12.2011 - Brandeinsatz - Wohnungsbrand in Masholder
 
Masholder: - Am Morgen des ersten Weihnachtstages um ca 7:55 Uhr, wurde der Leitstelle Trier ein Gebäudebrand, in Masholder  Zur Heide, gemeldet. Als die Feuerwehr Masholder die Einsatzstelle erreichte, konnte die Einsatzmeldung bestätigt werden. In einem Mehrfamilienhaus brannte eine Wohnung in voller Ausdehnung. Den Einsatzkräften kam aus dem Gebäude der schwerverletzte Bewohner entgegen, welcher sofort dem zeitgleich alarmierten Rettungsdienst übergeben wurde.
Die Feuerwehr begann sofort mit den Löschmaßnahmen und schickte zunächst einen Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Wohnung, im Laufe des Einsatzes folgten noch zwei weitere Trupps unter Atemschutz. Nachdem der Brand unter Kontrolle gebracht wurde, konnte mit Lüftungsmaßnahmen begonnen werden um das Gebäude rauchfrei zu bekommen.
Am Gebäude selbst entstand erheblicher Sachschaden durch die Raucheinwirkung, die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Es wurden ebenso vier Katzen in der Wohnung gemeldet, wovon drei leider nur noch tot geborgen werden konnten, eine weitere wurde nicht gefunden.
Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Bitburg-Masholder, die Einheiten aus -Mitte und -Mötsch und der Kreisfeuerwehrinspektor, das THW Bitburg, das DRK sowie die Polizei und Kripo. Als Brandursache wird zur Zeit eine abgebrannte Kerze vermutet. Der Schaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro.


24.12.2011 - Frohe Weihnachten und einen guten Start im Jahr 2012

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
das Jahr 2011 neigt sich mit großen Schritten dem Ende zu und somit geht auch erneut ein arbeitsreiches Jahr für die Feuerwehr zu Ende.

Heute und in den nächsten Tagen steht das Weihnachtsfest bevor und es ist endlich an der Zeit etwas Ruhe in unser Leben einkehren zu lassen.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und für das kommende Jahr alles Gute und Gesundheit.

Auch 2012 werden wir wieder jederzeit für Sie einsatzbereit sein, dann sogar 366 Tage im Jahr!

Ihre Feuerwehr Masholder



18.11.2011 - Neun neue Atemschutzgeräteträger

Bitburg/Masholder -  Am Freitag ist ein weiterer Atemschutzgeräteträgerlehrgang auf der Feuerwache zu Ende gegangen.
Wir freuen uns über insgesamt neun neu ausgebildete Atemschutzgeräteträger in diesem Jahr in der Einheit Masholder:

Jasmin Lichter, Marius Reiter, Jannick Lenz, Thomas Bersch, Florian Haus, Tim Schabo, Marvin Kessler, Oliver Kinnisch und Marius Gerten

Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreich bestandenen Lehrgang!



18.11.2011 - Gefahrstoffeinsatz - Erneuter Einsatz am Bittenbach

Masholder - Am Freitagnachmittag kam es erneut zu einem Einsatz am Bittenbach in Masholder. Vor zwei Wochen waren die Feuerwehren hier bereits im Einsatz, da aus einer Firma in Bitburg größere Mengen Öl über das Abwassersystem in den Bittenbach gelaufen sind.
Gestern rückte die Feuerwehr Masholder erneut zum Bittenbach aus um die vor zwei Wochen errichteten Ölsperren wieder abzubauen. Dabei stellte sich jedoch heraus das sich nach wie vor  große Mengen Öl in dem Gewäser befanden. Ungeklärt blieb ob dies noch alles Öl vom vorherigen Einsatz war oder ob es erneut unbemerkt zu einem Ölunfall kam.
Die Feuerwehr streute den Bittenbach erneut mit Ölbindemittel ein und es wurden wieder neue saugfähige Fließfliesen in das Wasser gelegt um das vorhandene Öl aufzunehmen. Desweiteren wurde ein Weidezaun einer angrenzenden Kuhweide umgesetzt, damit die Tiere nicht weiter aus dem Bach trinken können. Die Ölsperren bleiben bis auf Weiteres bestehen.



07.11.2011 - Brandeinsatz: Wohnungsbrand

Bitburg - Am Montagnachmittag um 14:30 Uhr wurde der Löschzug I der Feuerwehr Bitburg zu einer Rauchentwicklung in der Weiherstraße alarmiert. Bei Ankunft der Einsatzkräfte konnte eine starke Rauchentwicklung in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses festgestellt werden, daraufhin wurde zusätzlich der Löschzug II nachalarmiert. Zunächst wurde eine Person in der Wohnung als vermisst gemeldet. Die betroffene Etage sowie der darüberliegende Speicher wurden durch mehrere Trupps unter Atemschutz durchsucht, dabei konnte jedoch keine Person gefunden werden. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, jedoch musste das Gebäude durch die starke Rauchentwicklung noch einige Zeit mit Überdruck belüftet werden.
Im Einsatz waren neben den Feuerwehren noch das DRK mit Notarzt und zwei Rettungswagen, sowie das THW Bitburg und die Polizei.
Verletzt wurde niemand, die genaue Brandursache steht noch nicht fest.



07.11.2011 - Brandeinsatz: PKW-Transporter in Vollbrand

B51/Bitburg - Am Morgen des 07.11.11 alarmierte die Leitstelle Trier die Feuerwehr Bitburg zu einem in Brand geratenen PKW-Transporter auf der B51 zwischen den Abfahrten Flugplatz Bitburg und Scharfbillig. Bei Ankunft der ersten Kräfte stellte sich heraus, das bereits fünf der insgesamt neun geladenen Fahrzeuge in Vollbrand standen, weshalb sofort die Feuerwehr Masholder sowie die Tanklöschfahrzeuge der Wehren Speicher und Newel nachgefordert wurden. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehren und dem Einsatz mehrerer Schaumrohre, blieb zumindest die Zugmaschine unbeschadet, jedoch brannten sieben Fahrzeuge völlig aus und zwei weitere wurden schwer beschädigt. Die Polizei schätzte den Sachschaden auf ca. 100000 Euro.
Die ausgebrannten Fahrzeuge wurden durch einen Hublader von dem Anhänger abgeladen und zum endgültigen Ablöschen auf den Bauhof der Stadt Bitburg transportiert.
Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand, der Fahrer des LKW konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und alarmierte sofort die Einsatzkräfte.
Im Einsatz waren des Weiteren das THW Bitburg, die Polizei, die Straßenmeisterei, sowie die Firma Steil zur Bergung des Anhängers.



06.11.2011 - Gefahrstoffeinsatz: Öl in Bittenbach

Masholder - Gegen 10:00 Uhr wurde die Feuerwehr Masholder zu einem Gefahrstoffeinsatz zum Bittenbach in Masholder alarmiert. Durch ein Leck in einer Firma in der Saarstraße, wurde auslaufendes Öl über das Abwassersystem in den Bittenbach geschwemmt. Man geht davon aus, dass dieses Leck bereits seit ca. einer Woche besteht.
Die Feuerwehr Masholder hat im Bereich Bittenbach zwei Ölsperren im Abstand von 100 Metern errichtet. Der Rüstzug der Feuerwehr Bitburg war auf dem Firmengelände im Einsatz um ein weiteres Austreten von Öl zu verhindern. Da der Bittenbach in der Nims mündet, wurde durch die Feuerwehr Wolsfeld eine weitere Ölsperre in Birtlingen errichtet.



03.10.2011 - Brandeinsatz: Brand bei Bitburger Entsorgungsfirma

Bitburg/Flugplatz - Am Abend des 03.10. gegen 18:30 Uhr wurden die Feuerwehren Bitburg-Mitte und Bitburg-Mötsch zu einem Brandverdacht auf den Flugplatz alarmiert. Die erste Lagemeldung bestätigte den Brandverdacht, daraufhin wurde die Einheit Bitburg-Masholder sowie die Führungsstaffel der Stadt Bitburg sofort nachalarmiert. Auf dem Gelände hatten sich dort gelagerte Hackschnitzel entzündet und bereits auf der Anfahrt war eine größe Rauchentwicklung zu erkennen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Jedoch mussten im Anschluss die Hackschnitzel mit Hilfe eines Hubladers des THW auseinandergezogen werden, um alle Glutnester abzulöschen.
Nach ca. drei Stunden konnte der Einsatz beendet werden.
Im Einsatz waren neben der Feuerwehr auch das THW Bitburg, sowie das DRK Bitburg mit ORG-Leiter, ELW und RTW. Ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt und ins Krankenhaus Bitburg gebracht.


20.08.2011 - Elf junge Feuerwehrfrauen und -männer bestehen Grundlehrgang

Bitburg - Wir freuen uns einer Feuerwehrfrau und zehn Feuerwehrmännern, der Löschgruppe Masholder, zum heute bestandenen Grundlehrgang der Feuerwehr Bitburg, gratulieren zu dürfen. Nach zwei Jahren theoretischer und praktischer Ausbildung legten 

Thomas Bersch, Marius Gerten, Florian Haus, Marvin Kessler, Oliver Kinnisch, Jannick Lenz, Kilian Lenz, Jasmin Lichter, Kevin O Dell, Marius Reiter und Tim Schabo

auf der Feuerwache Bitburg ihre Prüfung ab.

Die Löschgruppe Masholder gratuliert euch allen herzlich zur bestandenen Prüfung und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit!



13.08.2011 - Tagesausflug des Feuerwehrfördervereins

Masholder - Am Samstag den 13.08.2011 gestaltete der FFV Masholder für seine Mitglieder den jährlichen Tagesausflug. Ziel war der Ort Bollendorf an der deutsch-luxemburgischen Grenze. Dort hieß es umsteigen vom Bus in die Kanus und über die Sauer ins südlicher gelegene Minden zu fahren. Nach vier Stunden, mit viel Spaß auf dem Wasser, erreichten letztlich alle gesund und heil die Anlegestelle in Minden.  Für das leibliche Wohl wurde im Anschluss in der Grillhütte Masholder gesorgt, wo wir den Tag gemütlich ausklingen lassen konnten. Es hat uns auch sehr gefreut, einige inaktive Mitglieder an diesem Tag begrüßen zu dürfen.

Wir hoffen alle hatten einen schönen Tag mit viel Spaß und freuen uns nun schon auf den nächsten gemeinsamen Ausflug.

Feuerwehrförderverein Masholder



30.05.2011 - Brandeinsatz: Dachstuhlbrand

Wolsfeld - Am heutigen Morgen gegen 4 Uhr wurde in Wolsfeld ein Feuer auf einer Terrasse gemeldet. Wie sich schnell herausstellte war es der Dachstuhl des Gebäudes welcher brannte. Innerhalb kürzester Zeit breitete sich der Brand über das gesamte Dach aus. Die FEZ Wolsfeld alarmierte die Einheiten Messerich und Masholder zusätzlich nach, da zum einen eine zweite Wasserversorgung aufgebaut werden sollte und zum anderen weitere Atemschutzgeräteträger benötigt wurden. Das Dach ist zum größten Teil abgebrannt und zum Teil eingestürzt, das Obergeschoss ist nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner des Gebäudes konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren die Feuerwehren Wolsfeld, Stedem, Meckel, Messerich, Bitburg-Mitte und Bitburg-Masholder sowie das DRK Bitburg.


29.05.2011 - Technische Hilfe Einsatz: Flugzeugabsturz

Bitburg/Flugplatz - Um ca. 13:15 Uhr wurden die Löschzüge I und II der Feuerwehr Bitburg, mehrere Feuerwehren der VG Bitburg-Land, das THW Bitburg sowie das DRK zu einem Flugzeugabsturz zwischen der B51/"Stedemer Senke" und der Landebahn Fugplatz Bitburg alarmiert. Die Leitstelle Trier meldete desweiteren, dass eine stärkere Rauchentwicklung zu erkennen sei. Wie sich bei Eintreffen der ersten Einheiten jedoch schnell herausstellte, war die vermutete Rauchentwicklung lediglich aufgewirbelter Staub durch den im Feld notgelandeten Jet. Die beiden Piloten kamen glimpflich davon und wurden nur leicht verletzt. Um einen Umweltschaden zu verhindern wurden die Betriebsstoffe des Jets durch die Feuerwehr abgepumpt, anschließend konnte das Flugzeug durch eine Spezialfirma geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich.


07.04.2011 - Hans-Peter Lichter erhält silbernes Feuerwehr - Ehrenzeichen

Masholder - Am vergangenen Samstag wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Masholder eine nicht alltägliche Ehrung ausgesprochen. Löschmeister Hans-Peter Lichter erhielt das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen Rheinland-Pfalz für 25 Jahre treue Arbeit in der Feuerwehr Masholder.
Wehrführer Thomas Barzen dankte für die langjährige Arbeit von Hans-Peter Lichter und erwähnte dabei besonders den Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses, an dem dieser maßgeblich beteiligt war.
Wehrleiter Manfred Burbach betonte das es ihm sehr wichtig sei, dass es in der Feuerwehr langjährige  und erfahrene Kameraden gibt, die nach wie vor engagiert die Arbeit und das Leben in der Feuerwehr unterstützen und somit ein Vorbild für die jungen Kameraden seien. Er freue sich sehr das Hans-Peter Lichter auch noch nach 25 Jahren mit großer Motivation in der Einheit mitwirke und als Vorbild diene, so Burbach und verwies unter anderem auch auf Lichters Aufgabe als verantwortlicher Gerätewart in Masholder.
Als Anerkennung für seine Dienste erhielt Hans-Peter Lichter neben dem silbernen Feuerwehr-Ehrenzeichen eine Urkunde des  Innenministers des Landes Rheinland-Pfalz, Karl-Peter Bruch, sowie eine Uhr von der Stadt Bitburg. Besonderer Dank galt auch seiner Frau Christel, die stets den Einsatz ihres Mannes in der Feuerwehr unterstützt und mitgetragen habe.

Wir, die gesamte Löschgruppe Masholder, gratulieren und bedanken uns bei Hans-Peter und hoffen das er uns noch viele Jahre in der Feuerwehr erhalten bleibt.


19.03.2011 - Brandeinsatz: Containerbrand

Bitburg - Heute gegen 14:00 Uhr fiel der Feuerwehr eine stärkere Rauchentwicklung im Bereich eines Elektrofachhandels im Südring auf. Bei genauerer Erkundung stellte sich heraus das auf dem Betriebsgelände ein Container brannte. Es wurde das TLF Bitburg nachgefordert und ein Trupp unter Atemschutz konnte das Feuer schnell löschen.


18.03.2011 - Gefahrstoffeinsatz: Diesel in Kanalisation

Bitburg - Am heutigen Abend,kurz vor 19 Uhr, wurde der Feuerwehr Dieselgeruch aus der Kanalisation in Bitburg-Nord gemeldet. Daraufhin rückten die Einheiten Bitburg-Mitte und -Masholder in den Bereich Rittersdorfer Str./Prümer Str.. Vor Ort konnte der Dieselgeruch bestätigt werden und es wurden mehrere Abschnitte gebildet um den Verlauf des Kraftstoffes zu überprüfen.


20.02.2011 - Brandeinsatz: Reifenlagerbrand auf Flugplatz Bitburg

Bitburg/Flugplatz - Am Sonntag den 20.02. rückte die Feuerwehr Masholder zu einem Großbrand eines Reifenlagers auf dem Flugplatz Bitburg aus.
Bei Ankunft brannte eine ca. 300qm große Fläche mit Reifen, angrenzend an einen Flugzeugshelter in dem ebenfalls Reifen gelagert wurden.
Bei Ankunft wurde die Wasserversorgung des TLF Speicher mittels einer B-Leitung sichergestellt und ein Trupp unter Atemschutz unterstützte später beim Löschen der Glutnester. Nach ca. einer Stunde war das Feuer gelöscht, jedoch musste der Löschzug I noch einige Male zum Nachlöschen ausrücken.


31.01.2011 - Neue Internetpräsentation online

Seit einigen Tagen ist die ehemalige Homepage der Feuerwehr Masholder nicht mehr online, dafür sind wir nun aber in neuem Design, hier auf der Homepage der Feuerwehr Bitburg untergebracht.
Nach wie vor bleiben wir unter der Adresse "www.feuerwehr-masholder.de" erreichbar, mit der Sie direkt auf die Rubrik Löschgruppe Masholder gelangen.
Zwei Änderungen gibt es noch. Alle Bilder und Termine finden Sie zukünftig in den gemeinsamen Rubriken "Bildergalerie" und "Kalender" wieder.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unserer neuen Internetpräsentation.

Ihre Feuerwehr Masholder



08.01.2011 - Stiftungsfest 2011

Auch auf dem diesjährigen Stiftungsfest der Feuerwehr Bitburg wurden erneut einige Kameraden aus Masholder geehrt und befördert..

Zum Feuerwehrmann/Feuerwehrfrau wurden
Marius Gerten, Marvin Keßler, Oliver Kinnisch, Tim Schabo, Kilian Lenz und Jasmin Lichter verpflichtet.

Zum Hauptfeuerwehrmann wurden
Patrick Brecht, Daniel Wintrich, Tobias Barzen und Alexander Kewes befördert.

Zum Löschmeister wurden
Hans - Peter Lichter und Wolfgang Weides befördert.

Wir gratulieren allen zu ihrer Beförderung und hoffen weiterhin auf eine lange und gute Zusammenarbeit wie bisher.

Aus dem Feuerwehrdienst entlassen wurden
Stefan Schunk, Markus Neyses, Thomas Jonas und Marc Weis.

Wir bedanken uns bei euch für die geleistete Arbeit und den Einsatz für die Feuerwehr Masholder.



23.10.2010 - Neues MTF der Jugendfeuerwehr offiziell in Dienst gestellt

Masholder - In einer kleinen Feier wurde gestern Abend das neue Manschaftstransportfahrzeug der Jugendfeuerwehr Masholder offiziell in Dienst gestellt.

Geladen waren der Ortsbeirat Masholder, Vertreter der Stadt, die Wehrleitung der Feuerwehr Bitburg, die Sponsoren die die Anschaffung dieses Fahrzeuges erst ermöglicht haben und an die an dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön geht, sowie Pastor Bernhard Bollig der dieses Fahrzeug eingesegnet hat.

Wir freuen uns, dass uns die Möglichkeit gegeben wurde, solch ein Fahrzeug anzuschaffen und hoffen das es uns viele Jahre gute Dienste leisten wird und wir vor allem jederzeit unfallfrei ans Ziel kommen.

Bildquelle: Feuerwehr Masholder