• 111kl.JPG
  • 112kl.JPG
  • 113kl.JPG
  • 114kl.JPG
  • 115kl.JPG
  • 116kl.JPG
  • 117kl.JPG
  • 118kl.JPG

Termine

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Bitburg-Stahl

(Stand: 20.07.2009)
Bis zur Gründung der Freiw. Feuerwehr Stahl wurde die Belange des Brandschutzes in der damals etwa 200 Einwohner zählenden Nimstalgemeinde Stahl durch eine Pflicht- und Bürgerwehr wahrgenommen.
Um jedoch das Hab und Gut der Mitbürger besonders bei Bränden und Katastrophen besser schützen zu können, wie die auch vom Feuerwehrverband der damaligen Rheinprovinz angestrebt wurde, entschloss man sich, eine freiwillige Feuerwehr zu gründen.

A b s c h r i f t !
der
Niederschrift über die Gründungsversammlung der
Freiwilligen Feuerwehr S t a h l

Stahl, den 12. März 1911

Nach vorhergegangener Bekanntmachung fand im Lokale von Leonard Eppers zu Stahl folgende Versammlung statt:

Punkt 8 Uhr wurde dieselbe, von dem Leiter derselben eröffnet und unter Verlesung und Erklärung der Vereinssatzungen, wie diese für die Freiwilligen Feuerwehren, mit Genehmigung des Herrn Oberpräsidenten der Rheinprovinz bestehen, (vom Ausschuss des Feuerwehrverbandes der Rheinprovinz herausgegeben), wurde zur Wahl des Vorstandes der Freiwilligen Feuerwehr zu Stahl geschritten.

Alsdann wurden die einzelnen Abteilungen gebildet und deren Führer, respektive deren Stellvertreter gewählt.

Es folgte dann noch eine Besprechung über den Jahresbeitrag der Freiwilligen Feuerwehrmitglieder und wurde beschlossen, den Jahresbeitrag für die aktiven Mitglieder mit 1,20 Mark jährlich zu erheben.

Den inaktiven Mitgliedern wurde aufgegeben, freiwillige Beiträge nicht unter einer Mark im Interesse der guten Sache zu spenden. Auch wurden einzelnen Gönner und Freunde ersucht, möglichst größere Beiträge zu stiften.

Dann wurden die Namen derjenigen freiwilligen Mannschaften notiert, welche anwesend waren und den Beitritt in die Freiwillige Feuerwehr Stahl erklärt haben.

Der Vorstand:
Theodor Schmitt Brandmeister
Paul Christian

Damals bestand die Wehr aus:
1 Brandmeister nebst Stellvertreter
1 Steigerabteilung: 1 Führer nebst Stellvertreter und 8 Männer
1 Spritzenabteilung: 1 Führer nebst Stellvertreter und 15 Männer

Bisherige Wehrführer (Brandmeister) und deren Stellvertreter:
1911 - 1920 Theodor Schmitt Nikolaus Eppers
1920 - 1921: Nikolaus Eppers Peter Scharbillig
1921 - 1924 Nikolaus Eppers Wilhelm Berscheid
1924 - 1927 Nikolaus Eppers Josef Schaack
1927 - 1933 Josef Schaack
1933 - 1959 Johann Berscheid Johann Thommes
Nach dem 2. Weltkrieg übernahmen zeitweilig Hans Christian und Wilhelm Barthel die Führung.
1959 - 1965 Johann Berscheid Willi Heyen
1965 - 1987 Rolf Berscheid Alois Christian
1987 - 1994 Rolf Berscheid Arnold Göbel
1994 - 1999 Arnold Göbel Matthias Thommes
1999 - 2005 Matthias Thommes Frank Heuser
2005 - 2006 Frank Heuser
2006 - 2009 Josef Thielen
2009 - 2011 Josef Thielen  Peter Scharbillig
2011           Josef Thielen  Werner Zens
2012 -2016  Josef Thielen  Matthias Zens
2016-             Matthias Zens  Timo Serwe


Besondere Ereignisse:
1911: Anschaffung der heute noch funktionsfähigen Handdruckspritze
1952: Anschaffung der ersten Tragkraftspritze (TS8) auf einem Anhänger
1956: Ausrichter des Amts(Verbandsgemeinde-)Feuerwehrfestes Bitburg-Land
1967: Einweihung des neuen Tragkraftspritzenfahrzeuges (TSF) Ford Transit
         mit neuer Tragkraftspritze (TS8) VW-Motor
         Die alte TS8 nebst Anhänger wurde nach Masholder abgegeben.
1968 Ausrichter des Amts-(Verbandsgemeinde-)Feuerwehrfestes Bitburg-Land
1993: Einweihung des neuen Gerätehauses
         Einweihung des neuen Tragkraftspritzenfahrzeuges (TSF) Mercedes 310
         mit neuer Tragkraftspritze (TS8) BMW-Motor

Von 1963 bis 1969 bestand eine sehr erfolgreiche Wettkampftruppe, die insgesamt
11 mal den Sieg auf Verbandsgemeinde-Ebene und
10 mal den Sieg auf Kreis-Ebene errang.

Bei den 7 erfolgreichen Teilnahmen auf Landesebene (7., 2., 4., 6., 7., 6. und 9. Platz) konnte ein Preisgeld von rd. 17.000,00 DM gewonnen werden, wovon u. a. 1967 das neue TSF gekauft wurde.

Mitgliederstand (2017): Aktive Mitglieder: 18 Jugendfeuerwehr: 11
Altersmitglieder: 9 Ehrenmitglieder: 2
Selbstverständlich zählen auch die 10 Frauen von verstorbenen Kameraden weiterhin zum Kreis unserer Wehr.

Aktivitäten außerhalb des Feuerwehrdienstes:
Mithilfe bei der Aufstellung des „Hütten-Baumes"
Mithilfe bei der Aufstellung des Mai-Baumes
Durchführung des Martinszuges

Jugendfeuerwehr:
Nach einer erfolgreichen Mitgliederwerbung wurde 2015 eine eigene Jugendfeuerwehr gegründet. 
Ansprechpartner in unserer Wehr:
Philipp Wengler, Tel.-Nr. 
Von den z. Zt. 18 Aktiven sind bereits 7 aus der Jugendfeuerwehr hervorgegangen.

Derzeitiger Vorstand (2017):
Wehrführer:   Matthias Zens Tel.-Nr. 0151 / 70017179
Stellvertreter: Timo Serwe
Kassenwart:  Martin Bratek 
Schriftführer:  Christoph Kottmann
Jugendwart:     Philipp Wengler
2 Beisitzer:    Rainer Troes, Maximilian Kricheldorf