18.08.2017 - Feuer in einem Baumarkt, Angestellte und Feuerwehr verhindern Inferno

Bitburg. In der Johannes-Kepler-Straße in Bitburg kam es am Freitagmittag zu einem Großeinsatz für die Feuerwehr.

In einem Baustoffmarkt kam es in einer Lagerhalle zu einem Feuer. Kunststoff Bauteile gerieten aus bislang ungeklärten Gründen in Brand.

Zwei Mitarbeiter erkannten die Gefahr rechtzeitig und schlossen die Brandschutztüren. Ebenfalls versuchten sie mit Feuerlöscher den Brand zu löschen. Dabei zogen sie sich Verletzungen zu und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Inferno in der Lagerhalle verhindert werden. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

Da man nicht wusste ob Chemikalien sich entzündeten, wurden vorsorglich zwei Wohnhäuser evakuiert.

In der Umgebung kam es zu Straßensperrungen. Es entstand hoher Sachschaden.

Im Einsatz waren drei Löschzüge der Stadt Bitburg, zudem das DRK mit Führung und die Polizei.

 

Quelle: www.blaulicht-trier.de